Koh Samui


Koh Samui ist Thailands drittgrößte Insel und zählt zu einem der beliebtesten Reiseziele Thailands. Die Insel war unser erstes Reise-Ziel in Thailand. Koh Samui ist ein sehr guter Ausgangspunkt zum Insel-Hopping im Golf von Thailand.  Fahrten zum benachbarten Festland Khanom und Surat Thani sowie die Inseln Koh Phangan und Koh Tao sind sehr einfach möglich. Auch bietet die Insel sehr viele Unternehmungen für wirklich jeden Geschmack und jedes Budget.

Hotelempfehlungen


Koh Samui bietet vor allem an den Stränden Chaweng, Lamai und Bophut einen Mix aus Luxushotels,  gemütlichen Guesthouses und kleinen Bungalow-Anlagen. An diesen Strandabschnitten ist abends das meiste los. An den übrigen Stränden sind die Resorts meist kleiner und das Ambiente deutlich ruhiger. Die Insel bietet für jeden Geschmack und Geldbeutel die passende Unterkunft.

Hier habt Ihr die Möglichkeit Hotels über eine unserer Partner-Seiten zu buchen: Partnerseiten

Anreise


Koh Samui hat  einen "internationalen" Flughafen, allerdings findet die Anreise über die Metropolenflughäfen in Bangkok statt.  Zu Beginn wurde der Flughafen nur von der Gesellschaft Bangkok Airways angeflogen, welche den Flughafen auch selbst betreibt. Mittlerweile ist  der Flughafen auch für einige Mitbewerber geöffnet. Seit Februar 2008 fliegt Thai Airways nach Ko Samui, hinzu kommen malaysische, singapurische und chinesische Gesellschaften. Von Bangkok aus wird Koh Samui in kleineren Maschinen angeflogen. Der ca. 1-1,5 stündige Flug endet mit der Landung auf einem wunderschönen, tropisch angelegten Flughafen, der als einer der schönsten Flughäfen der Welt gilt. 

 

Anreise ab Deutschland:

Direkte (Non Stop) Flugverbindungen nach Bangkok von Deutschland aus, gibt es von  Lufthansa und Thai Airways.

Weiterhin bieten die Airlines der Emirate (Etihad, Qatar und Emirates) direkte Verbindungen an, jedoch mit Zwischenstop in deren jeweiligen Hauptstädten: Abu Dhabi, Qatar und Dubai.

Lufthansa bietet Non Stop Flugverbindungen bis Bangkok an. Von dort geht es mit Bangkok Airways  weiter nach Koh Samui.

Air China bietet inzwischen auch sehr günstige Flüge über Peking nach Bangkok an. Zum Teil ist der Stop in Peking allerdings über 10 Stunden. Aber in  China/Peking gibt es die Möglichkeit, sich bis zu 72 Stunden Visumfrei aufzuhalten.

 

Die Weiterreise ab Bangkok könnt Ihr entweder per Bus / Zug oder Flugzeug bis Surat Thani machen und dann per Bus & Fähre weiter nach Koh Samui oder per Direktflug aus Bangkok.

 

Flughafentransfer zum Hotel:

Der Flughafentransfer ist in Koh Samui geregelt. Für ca. 500 Bath/Auto kommt man vom Airport Samui in ungefähr 20 Minuten (je nach Verkehr) an nach Chaweng (Nord), Choeng Mon Beach oder Big Buddha. Preisverhandlungen mit den Taxifahrern entfallen, da noch in der Ankunftshalle im Flughafengebäude, die Taxitickets ausgestellt werden und je nach Fahrziel der festgelegte Preis erhoben wird.  Dort erhält man eine Quittung und kann dann das gebuchte Taxi oder einen Minibus / Van besteigen.

 

Ebenfalls kann man sich am Flughafen ein Auto mieten. Hier stehen die gängigen Verleiher zur Auswahl (AVIS, Budget, Europcar, Sixt und Hertz). Je nach Saison variieren die Preise stark und oft sind kleinere Fahrzeuge in der Hauptsaison ausgebucht. Am besten bucht man den Mietwagen bereits in Deutschland.

 

Anreise ab Bangkok:

  • Die Anreise aus Bangkok per Flieger ist entweder mit Bangkok Airways oder einer anderen Airline (Thai Airways, malaysische, singapurische und chinesische Gesellschaften) möglich. In Bangkok gibt es 2 Flughäfen zur auswahl (Don Muang, auf dem hauptsächlich Inlandsflüge sowie einige internationale Flüge starten und landen und Suvarnabhumi Intl.)
  • Die Anreise auf dem Landweg ist z.B. möglich ab Bangkok mit dem sogenannten "VIP Bus" oder "Aircon Bus" und dauert je nach Verkehr zwischen 13 und 16 Stunden. Aufgrund der Klimatisierung wird es richtig kalt in den Bussen. Am besten nimmt man sich für die Fahrt einen warmen Pullover oder eine Jacke mit. Am Southern Busterminal in Bangkok gibt es 3 verschieden Busse:
    1. Standardbusse (orange) mit ca. 75-80 Sitzplätzen (280 THB = ca. 7.- EUR) (der Bus hält in verschiedenen Ortschaften)
    2.   Aircon-Busse (blau) mit ca. 40 Sitzplätzen (600 TBH = ca. 15.- EUR)
    3.   VIP-Busse (Aufschrift "VIP Bus 999") mit ca. 24 Sitzplätzen (895 THB = ca. 25.- EUR)
  • Koh Samui ist nicht an Thailands Schienennetz angebunden. Man kann aber mit dem Zug bis Surat Thani und von dort aus mit der Fähre weiter nach Koh Samui fahren.

Anreise ab Koh Phangan / Koh Tao:

Hier bietet sich an, ein Ticket in einer der kleinen Reiseagenturen zu buchen, die sich überall in den Touristenzentren finden. Im Reisepreis ist ein Pick-Up-Service direkt vom Hotel enthalten. Mit dem Mini Bus geht es weiter an den Pier und von dort aus mit dem Boot / Fähre nach Koh Samui. Vom Pier geht es mit Pick-Ups oder Minibus weiter bis an die Strände.

 

Anreise ab Festland Tailand (z.B. Krabi, Khao Lak, Pattaya, Hua Hin):

Auch hier kann man wieder den Pick-Up-Service direkt vom Hotel buchen. Mit dem Mini Bus geht es weiter an den Busbahnhof und von dort aus mit dem VIP Bus  bis an die "Bus Station" am Donsak Pier in Surat Thani. Von dort aus geht es mit dem Boot / Fähre nach Koh Samui. Vom Pier geht es mit Pick-Ups oder Minibus weiter bis an die Strände.

 

Anreise per Schiff:

Aida bietet verschiedene Touren über Bangkok / Leam Chabang, Koh Samui, Kuala Lumpur und Phuket an.

Kreuzfahrt mit AIDA: Hier ist das Lächeln zuhause.
Powered by 12Go Asia system

Sehenswürdigkeiten


Tempelanlagen:

Big Buddha  und  Wat Phra Yai
Die Big Buddha Staue ist 1972 entstanden und mißt ca. 15 m. Das Lebensrad sowie ein Schiff auf der Rückseite der Statue wurde Ende 2005 erbaut. Die Buddha-Statue ist zugleich Wahrzeichen und meistbesuchtes Ausflugsziel von Koh Samui.

Der Big Buddha liegt an der nordöstlichsten Spitze von Koh Samui auf einer kleinen vorgelagerten Insel Koh Fan, welche über einen Damm zu erreichen ist. Der Damm grenzt an den Ort Bang Rak, dessen Strand oft Big Buddha Beach genannt wird. Die Entfernung zu Chaweng beträgt 7.5 km (nordwestlich) und 3 km (östlich) von Bophut. Der Tempel liegt am Thai Highway 4171, welcher eine Nebenstraße der Ringstraße Highway 4169 ist.

Der Eintritt in den Tempel ist frei, jedoch werden von den Mönchen kleine Geldspenden zum Unterhalt der ganzen Anlage gerne angenommen.

Die Anlage liegt schattig unter Kokospalmen. Etliche Souvenir-Shops haben sich hier niedergelassen. Verkauft werden vor allem Handarbeiten, Schmuck und Batikstoffe.

Über eine Treppe gelangt man auf eine Empore am Big Buddha. Von dort hat man wunderbaren Blick über den Big Buddha Beach bis nach Koh Phangan.

Wat Plai Leam und Nuan Na Ram Tempel
Eines der schönsten Ausflugsziele von Koh Samui befindet sich etwa 2 km nördlich des Big Buddhas bei der Ortschaft Ban Plai Leam. Die Beiden Tempelanlagen Wat Plai Leam und Nuan Na Ram sind 2004 erbaut worden und werden seitdem ständig erweitert. Der Künstler, der diese Tempelanlage erschaffen hat, ist Jarit Phumdonming. Er verbrachte über drei Jahre an den Reliefs und Details im Inneren der Tempel.

Besonders markant und schon von weither sichtbar ist die 18-armige Statue von Guan Yin, die Göttin der Barmherzigkeit und des Mitgefühls. Die Verehrung der Göttin  Guan Yin stammt aus der chinesischen Mythologie, aber ihr Einfluss ist in Südostasien seit vielen Generationen weit verbreitet. Neben der Göttin der Barmherzigkeit gibt es auch noch eine große chinesische Buddha-Stautue und wunderschöne Tempel und Nebengebäude. Gegen eine kleine Spende von 10 THB kann man Fische in einem Teich füttern.

Der Eintritt in die Tempel ist frei, jedoch werden von den Mönchen gerne kleine Geldspenden zum Unterhalt der ganzen Anlage angenommen.

Der Ort Ban Plai Laem ist ganz in der Nähe des Big Buddhas und etwa 3 km nördlich des Samui International Flughafen, 3 km östlich von Bophut Beach und sowie ca. 7,5 km vom Chaweng Beach entfernt.

Wat Khunram
Im Wat Khunram findet man den mumifizieren Körper des buddhistischen Mönches Luang Pho Daeng. Dieser  verstarb 1973 in einer sitzenden, meditativen Position. In der Woche vor seinem Tod im Alter von 79 Jahren hörte er auf zu essen und zu sprechen und saß in einem tiefen meditativen Zustand bevor er starb. Zu seinen Lebzeiten sagte er seinen Todestag genau vorher und prophezeite, wenn sein Leichnam nicht verwest, solle man ihn ausstellen als sichtbare Erinnerung an die Lehren Buddhas. Seitdem wird seine Mumie in einer Vitrine im Tempel ausgestellt. Für die Thais gilt er als buddhistisches Wunder.

Der Eintritt in den Tempel ist frei, Spenden sind aber willkommen.

Wat Khunaram befindet sich zwischen den Na Muang Wasserfällen und Hua Thanon, ca. 13 km südöstlich vom Nathon Pier und etwa 6 km westlich von Lamai.

 

Secret Buddha Garden / Magic Garden
Der Magic Garden (auch Secret Buddha Garden genannt)  liegt inmitten des  üppigen tropischen Regenwaldes von Koh Samui. Der Durianbauer Nim Thongsuk, begann im Jahr 1976 im Alter von 77 Jahren mit dem Bau des Gartens, um einen Ort der Meditation und inneren Ruhe zu schaffen. Nim Thongsuk erweiterte seinen Garten bis zu seinem Tod im Alter von 91 Jahren. Im Magic Garden befindet sich eine ungewöhnliche Sammlung von Reliefs, Buddha-Steinfiguren, Musikern, Tänzerinnen und Tier-Skulpturen, die alle mit viel Liebe zum Detail gefertigt wurden. Die große Anlage wird von einem Bach durchflossen, man findet einen Wasserfall und das Gelände ist durch dichten Dschungel vor der Sonne geschützt. Heute wird der Magic Garden von den Nachkommen von Nim Thongsuk verwaltet und gepflegt. Der Eintritt beträgt 80 THB.

Der einfachste Weg um zum Magic Garden zu gelangen, ist über die sogenannte „Military Road“ südlich von Nathon. Der Weg ist hier ausgeschildert. Für Ortsunkundige ist der Garten allerdings etwas schwierig zu finden, da von der Hauptstraße zahlreiche Nebenstraßen in den Dschungel führen. Der Magic Garden gehört auch zum Standard-Programm der vielen Jeep- und Trecking-Touren, die auf Koh Samui angeboten werden.

Hin Ta Hin Yai
Hin Ta Hin Yai sind faszinierende Felsformationen an der Südküste von Koh Samui. Sie werden auch Grandmother-  und Grandfather-Stone (Grossmutter & Großvater-Felsen)  genannt und liegen in der Nähe des traditionellen muslimischen Fischerdorfes Hua Thanon südlich von Lamai.

Die bizarren Felsformationen erinnern an ein weibliches und ein männliches Geschlechtsteil und zählen zu den Top-Attraktionen von Koh Samui. Der Legende nach erlitt hier ein Ehepaar Schiffbruch und versteinerte.

An der kleinen Straße die zu den Felsen führt gibt eine Reihe von Verkaufsständen. Es werden Souvenirs, Textilien sowie Getränke und Snacks angeboten. In der kleinen Strandbar direkt unter den Felsen kann man leckere Frucht-Cocktails trinken. Der Sandstrand hier ist klein und das Wasser kristallklar.

Viewpoints:


Big Buddha Viewpoint
Wenn man die Treppenstufen zur Bug Buddha Staue besteigt, kann  man auf der Rückseite bei klarer Sicht vom Big Buddha Beach bis nach Koh Phangan sehen.

Lamai Viewpoint
Der Lamai Viewpoint liegt im Ortsteil Lamai, kurz vor den bekannten Felsen Hin Ta Hin Yai. Auf einem Hügel befindet  sich ein Restaurant mit traumhaftem Blick auf den Lamai Beach. Im Restaurant werden sehr gute Speisen angeboten.

Lamai Beach Viewpoint (Hin Ta Hin Yai)
Der Viewpoint am Lamai Beach gehört zu den schönsten Aussichtspunkten der Insel und bietet eine wunderbare Sicht auf den gesamten Lamai Beach sowie einige markante Felsformationen.

Overlap Stone
Der Overlap Stone befindet sich kurz nach dem Hin Ta Hin Yai Felsen, in der Nähe der Ringstraße. Der Weg ist gut ausgeschildert. Der Aufstieg ist etwas mühsam aber die Aussicht auf den Overlap Stone sowie der traumhafte Ausblick auf die Südküste von Koh Samui entschädigen. Der Viewpoint ist einer der schönsten der Insel.

Lad Koh Viewpoint (Samui Viewpoint)
Auf der Ringstraße zwischen Chaweng und Lamai befindet sich der Lad Koh Viewpoint Der Viewpoint befindet sich in Richtung Lamai auf der linken Seite der Straße. Der Blick auf Chaweng Beach ist wunderschön.

Laem Sor Pagode und Wat Khao Chedi
Die Straße zur Pagode ist recht schwer zu finden. Als Orientierungspunkt gilt der Laem Sor Chedi (eine goldene Pagode am Strand) am südlichsten Punkt von Koh Samui. Von der Pagode führt eine etwas versteckte Straße einen Berg hinauf zum Wat Khao Chedi in Richtung Berg, das Wat ist dann ausgeschildert.  Der Ausblick ist atemberaubend und geht über den Laem Sor Beach.

Wasserfälle:

Hin Lat Waterfall
Dieser Wasserfall befindet sich  ca. 2 km südlich der Ortschaft Nathon in der Nähe des Wat Hin Lat Tempels. Die Straßen 4169 und 4172 führen zu einem Parkplatz. Von diesem Parkplatz gelangt man zu einer Brücke und zum Tempel. Zu der Tempel-Anlage gehört ein wunderschöner Garten mit vielen seltenen Pflanzenarten. Zu Fuß gelangt man über einen ca. 3 km langen Dschungelpfad. Der Wasserfall fällt über mehrere Kaskaden und endet in einem natürlichen Becken mit kristallklarem Wasser, das zu einer Erfrischung einlädt.

Na Muang Waterfall (Waterfall 1 & 2)
Der Wasserfall 1 ist 18 m hoch und geht ebenfalls in Kaskaden über Steilklippen ins Tal und endet in einem natürlichen Becken inmitten des dichten Dschungels. Der Wasserfall ist rund 10 km von Nathon entfernt und über die Ringstraße 4169 zu erreichen. Ab der Ortschaft Baan Thurian sind die Na Muang Wasserfälle ausgeschildert. Am Fuß der Wasserfälle befindet sich auch ein ATV Center um Quad-Touren zu machen und ein Elefanten-Camp, das ebenfalls Dschungeltouren anbietet. Der Aufstieg zum Wasserfall 1 dauert nur etwa 10 Minuten.

Um zum Wasserfall 2 zu gelangen, braucht es schon mehr Kondition: der Na Muang 2 ist ca. 80 m hoch. 120 m vom Wasserfall entfernt, befindet sich ein Parkplatz. Ab hier geht es zu Fuß weiter in den dichten Dschungel. Hier ist festes Schuhwerk Pflicht!

Allgemein gilt für die Wasserfälle in Thailand, daß diese während und kurz nach der Regenzeit reichlich Wasser führen. Während der Trockenperiode führen die Wasserfälle nur wenig Wasser - sie sind aber dennoch einen Tagesausflug wert!

Strände


Zu den bekanntesten Stränden auf Koh Samui zählen Chaweng Beach, Lamai, Bophut und Maenam. Besonders Chaweng und Lamai sind sehr gut besucht und es gibt viele Hotels für jedes Budget.
Chaweng Beach
Die Ortschaft Chaweng ist sehr gut erschlossen, es gibt zahlreiche Hotels, Restaurants, Bars, Boutiquen und eine große Mall (Central Festival). Der Ort ist berühmt für sein Nachtleben. In der Nähe des Chaweng Lakes befinden sich größere Clubs, wie die Reggea Bar, Lake View und andere. Hinter den Hotelanlagen erstreckt sich ein sehr schöner, 6 km langer, feiner Sandstrand. Hier kann man Jetski fahren oder einfach die Sonne genießen. In der Nähe der Chaweng Walking Street befindet sich ein öffentlicher Zugang zum Strand, ansonsten muss man durch eine der Hotelanlagen gehen.Der Strand ist trotz der vielen Hotelanlagen und Besucher sehr sauber und das Wasser bestens zum Schwimmen geeignet.
Chaweng Noi Beach
Der Chaweng Noi Beach grenzt unmittelbar an den Chaweng Beach an. Der etwa 1 km lange Strand ist sehr sauber und pudrig, fein. Das Wasser ist hier glasklar und somit bestens zum Schwimmen geeignet. Am Chaweng Noi Beach sind in den letzten Jahren einige neue Unterkünfte, vor allem im oberen Preissegment entstanden.
Lamai Beach
Nach Chaweng ist Lamai der zweitgrößte Strand Samuis. Der Strand liegt an der Ostküste der Insel. Auch hier gibt es feinen Sandstrand und das Meer hat etwas mehr Brandung wie in Chaweng. Für Wassersport, schwimmen, schnorcheln und surfen sind die Bedingungen ideal. Die Auswahl an Hotels und Restaurants ist groß und es ist etwas günstiger als am Chaweng Beach. Auch hier gibt es ein aufregendes Nachtleben mit vielen Bars und Clubs. Im Ortskern gibt es viele schöne Geschäfte und Galerien.
Bophut Beach 
Das Fischer-Örtchen Bophut gehört neben dem Fisherman's Village zu den ältesten Siedlungen im Norden der Insel. Hier erstreckt sich ein ca. 2 km langer Strand, der ganzjährig zum Schwimmen geeignet ist.  Am Bophut Beach legen auch die Boote nach Koh Phangan und Koh Tao ab. An Shopping-Mall "The Wharf" findet an den Wochenenden ein großer Markt mit Walking-Street statt. Das Fisherman's Village ist ein besonders schöner Unterbezirk von Bophut. Hier sind die Straßen von alten Holzhäusern gesäumt, es gibt geschmackvolle Boutiquen und sehr schöne Restaurants mit einem tollen Ausblick aufs Meer. Die Hotels am Bophut Beach liegen im mittleren und oberen Preissegment.
Maenam Beach
Ebenfalls an der Nordküste gelegen, befindet sich das Örtchen Maenam mit seinem gleichnamigen Strand. Hier geht es ruhig und beschaulich zu, jedoch ist es etwas touristischer als an den Stränden Bang Po und Baan Tai. Am Strand entlang finden sich wunderschöne Restaurants für kühle Getränke und köstliche Speisen. Der Strand ist ca. 5 Meter lang und fällt seicht ins Meer. Seine Ufer sind Palmengesäumt und man kann hier wunderbar einen entspannten Tag verbringen.Hier haben sich einige Hotels und Bunglow-Anlagen im mittleren Preissegment angesiedelt.
Aber auch die anderen Strände haben wirklich einiges zu bieten:

Zwischen Chaweng nach Lamai befindet sich der Coral Cove Beach und der Silver Beach (Thong Takian Beach). Der Coral Cove Beach ist von der Ringstraße aus kurz einsehbar. (Von Chaweng kommend liegt der Strand auf der linken Seite) Hier haben sich einige Hotels und Bunglow-Anlagen im mittleren Preissegment angesiedelt. Der Strand ist jedoch nicht so stark frequentiert. Zum Schwimmen und Schnorcheln ist Coral Cove bestens geeignet und man kann sehr schön einen entspannten Tag hier verbringen.

Ein kleines Stückchen weiter Richtung Süden und Lamai befindet sich links der Ringstraße (von Chaweng aus kommend) der Silver Beach (Thong Takian Beach). Hier gibt es an der Hotelanlage einen Parkplatz. Wenn man zwischen den Bungalows und Häusern durchläuft gelangt man zum Strand. Hier gibt es eine nette Beachbar mit kleinen Gerichten und Snacks und ein Restaurant. Der Strand hat eine leichte Brandung, ist aber zum Schwimmen bestens geeignet.

Im Südosten der Insel, bei Hinta hin Yai beginnt die Bang Nam Chet Bay. Hier befindet sich ein ganz ruhiger Standabschnitt, der gut zum Baden ist. Neben dem Rocky Resort gibt es noch einige kleinere Anlagen und unbebaute Strandabschnitte. Der Stand ist sehr gut zum Entspannen und Baden geeignet.

An der Westküste Samuis gelegen befindet sich der Lipa Noi Beach. Das bekannteste Etablissement ist das Luxus Beach Resort Nikki Beach. Hier finden regelmäßig Poolparties und Modeschauen mit welchselnden, internationalen DJs statt. Der Lipa Noi Beach besticht mit feinem, weißem Sandstrand und einer leichten Brandung. Der Strand ist sehr gut für Schwimmer geeignet.

Zwischen Hua Thanon und Laem Set befindet sich mit dem Natien Beach ebenfalls ein schöner, ruhiger Strandabschnitt. Hier haben sich einige kleinere Bungalow-Anlagen und ein paar größere Resorts angesiedelt. In der Nähe befindet sich der Butterfly Garden und Buddha Footprint.

Ganz im Süden Koh Samuis befindet sich mit dem Bang Kao Beach ein absoluter Traumstrand. Hier kann man die Ruhe genießen oder einfach spazieren gehen. Der Strand ist gut zum Schwimmen geeignet. Nur wenige kleine Anlagen haben sich hier angesiedelt.
Am benachberten Thong Krut Beach befinden sich ebenfalls nur wenige Unterkünfte und ein paar kleine Restaurants. Der Strand ist nur an wenigen Stellen zum Baden geeignet, da hier reger Bootsverkehr zu den benachbarten Inseln Koh Tan und Koh Madsum herrscht. In der unmittelbaren Umgebung befindet sich der Chedi Laem Sor und Wat Santi Karam.
An Samuis Westküste (ca. 20 km südlich von Nathon) befindet sich Taling Ngam Beach. Hier geht es noch entspannt zu und der Massentourismus hat noch nicht eingehalten. Für Ruhesuchende ist dies der perfekte Ort. An dem langen Sandstrand gibt es einige wenige, kleine Bungalow-Anlagen und an der Nordseite des Strandes befindet sich ein kleines Pier.

Das Hafen-Örtchen Nathon hat auch einen Strand zu bieten: Nathon Beach.  Auf der Südseite gibt es einen netten Abschnitt, der zum Relaxen einlädt. In der Mitte des Nathon Beaches befindet sich allerdings ein Pier. Somit ist hier das Wasser etwas aufgewühlt und nicht so gut zum Schwimmen geeignet.

An der nordwestlichen Spitze der Insel liegt Laem Yai, ein kleiner verträumter Strand mit einigen Luxusresorts (u.a. Mövenpick Resort)

Auf der Nordseite der Insel befindet sich der Bang Po Beach. Der Strand lockt mit feinem Sand und die Aussicht auf Koh Phangan ist sehr schön. Hier befindet sich eines unserer Lieblings-Restaurants auf der Insel: das Relax@Samui. Das Restaurant liegt idyllisch direkt am Wasser. Der Strandabschnitt wird auch als Relax-Beach bezeichnet und gehört zu den ruhigeren Fleckchen auf Koh Samui. Entlang des Strandes haben sich einige kleine Bungalow-Anlagen angesiedelt. Zum Schwimmen und Entspannen ist es hier sehr schön.

Zwischen Bang Po und Maenam Beach befindet sich der Baan Tai Beach. Der Strand gehört zu den ruhigeren Fleckchen auf Koh Samui. Entlang des Strandes haben sich einige kleine Bungalow-Anlagen angesiedelt. Zum Schwimmen und Entspannen ist es hier einfach nur traumhaft schön. Der Strand ist Palmen gesäumt und pudrig fein. Vor der Küste gibt es ein vorgelagertes Riff, so daß man hier auch schnorcheln kann. Genau wie von Bang Po kann man hier die Aussicht auf Koh Phangan genießen.

Entlang der Ortschaft Bang Rak befindet sich der Bang Rak Beach (auch oft als Big Buddha Beach bezeichnet). Der Big Buddha, also eines der Wahrzeichen Koh Samuis befindet sich hier. Von hier legt die Haad Rin Queen in Richtung Koh Phangan (Haad Rin Beach) ab. Neben dem Pier gibt es hier auch ein kleines Fischerdorf, von dem reger Bootsverkehr ausgeht. Aufgrund des Schiffs- und Bootsverkehrs ist der Strand weniger zum Schwimmen geeignet, aber dennoch finden sich hier auch einige ruhigere Fleckchen. Abends ist der Strand sehr schön, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Einige Hotels haben sich hier auch angesiedelt, hauptsächlich günstigere Bungalows und Guesthouses, sowie ein paar Resorts in der mittleren Preisklasse.

 

Über die Ringstraße gelangt man zwischen Bang Rak und Choen Mon zur Thongson Bay auf der Ostseite der Insel. Auf der Straße ist das Thong Son Bay Resort ausgeschildert. Die Bucht ist einer unserer Top-Favoriten auf Samui. Hier kann man an einem rund 500 m langen Strand Ruhe und Abgeschiedenheit genießen. Neben einigen Luxusklasse-Hotels befinden sich hier auch die Tongson Bay Bungalows. Die Hütten sind sehr einfach, aber die Anlage und der Strandabschnitt sind traumhaft schön. Die Bungalows sind teilweise entlang eines Felsvorsprungs gebaut. Hier gelangt man über einen Steg zu seiner Unterkunft. Zu den Thongson Bay Bungalows gehört auch ein sehr gutes Restaurant mit authentischer Thai-Küche. Der Strand ist puderfein und weiß und es gibt auch eine schräg über den Strand wachsende Palme. Zum Schwimmen und Schnorcheln ist der Strand sehr gut geeignet.

Nördlich der Thongson Bay befindet sich Laem Samrong und die Samrong Bay. Der Strand ist in Felsen eingerahmt. Zum Schwimmen und Schnorcheln ist der Strand sehr gut geeignet. Die wenigen Unterkünfte sind etwas luxuriöser.

 

Ebenfalls im Osten der Insel gelegen, befindet sich der Choeng Mon Beach. Hier befinden sich ein paar der alt-eingesessenen Resorts von Koh Samui (Imperial Boat House, The White House) und vor allem Unterkünfte im mittleren und oberen Preissegment. Zum Strand gelangt man am besten durch eine der Hotelanlagen. Die Atmosphäre hier ist sehr entspannt und familiengeeignet. Das Wasser ist flach und man kann weit ins Meer laufen.

 

Impressionen