Koh Jum / Koh Pu


Die Insel Koh Jum / Koh Pu liegt im Bezirk Nuea Khlong in der Provinz Krabi. Sie wird als Krabben-Insel bezeichnet und ist auf Landkarten sowohl unter Koh Pu als auch unter Koh Jum zu finden. Koh Jum befindet sich in der Andamanen-See geografisch in etwa auf halber Strecke zwischen Krabi (im Norden) und Koh Lanta (im Süden).  Das Eiland ist recht klein und mißt nur ca. 19 km². Von Krabi Town ist die Insel knapp 30 km bzw. eine knappe Bootsstunde entfernt. Genauso dauert es ab Koh Lanta ca. 1 Stunde, um Koh Jum zu erreichen. Das Eiland hat 3 Ortschaften: Baan Koh Jum im Süden, Baan Koh Pu im Nord-Osten sowie Baan Ting Rai im Süd-Westen (ca. Inselmitte). Die ca. 1500 Inselbewohner sind größtenteils muslimische Siedler, die von Fischfang, Plantagen und Landwirtschaft sowie ein wenig vom Tourismus leben. Erst seit 2008 wird die Insel dauerhaft mit Strom versorgt. Bisher gibt es noch keinen ATM-Geldautomaten hier. Zum Einkaufen gibt es lediglich einige kleine Tante-Emma-Lädchen sowie vereinzelte Souvenir-/Bekleidungsläden in den Ortschaften.

Nachtleben findet sich so gut wie gar nicht auf der Insel. Es gibt einige kleine Restaurants, Bars und Caffees, hauptsächlich entlang der Strände und in den kleinen Örtchen. Neben dem ca. 400 m hohen Mount Pu gibt es vor allem Natur und schöne Strände zu erleben. Die Insel ist perfekt für Ruhe suchende und Naturliebhaber.


Hotelempfehlungen


Wir waren auf unserer Reise im Golden Pearl Beach Resort untergebracht. Hier gibt es verschiedene Zimmerkategorien: Von einfacher Bambus-Hütte mit Fentilator bis zu luxuriöseren Familien-Bungalows. Uns hat die Lage am Golden Pearl Beach relativ in der Mitte der Insel sehr gut gefallen.

Anreise


Koh Jum hat keinen eigenen Flughafen. Die nächstgelegenen Flughäfen befindet sich in Krabi, Trang und Phuket. Krabi Airport ist zwar ein internationaler Flughafen, jedoch kann man ab Deutschland nur über den Metropolflughafen in Bangkok anreisen. Aufgrund der Nähe zu Phuket und Krabi kann man Koh Jum auch von dort aus sehr bequem mit einer Personenfähre erreichen oder auch per KFZ (Minivan / eigenes Auto / Mietwagen) und Fähre erreichen. Ab Trang Flughafen gibt es ebenfalls sehr gute Trensfermöglichkeiten nach Koh Lanta / Koh Jum.

Anreise ab Deutschland:
Direkte (Non Stopp) Flugverbindungen nach Phuket von Deutschland aus, gibt es, Stand Oktober 2016, nur mit Eurowings (ab Köln - Bonn) und ab November 2016 mit der Thai Airways ab Frankfurt am Main.

Condor bietet ebenfalls Diektflüge (über Abu Dhabi bzw. Muscat) nach Phuket an.

Weiterhin bieten die Airlines der Emirate (Etihad, Qatar und Emirates) direkte Verbindungen an, jedoch mit Zwischenstopp in deren jeweiligen Hauptstädten: Abu Dhabi, Qatar und Dubai.

Lufthansa bietet Non Stopp Flugverbindungen bis Bangkok an. Von dort geht es entweder mit Bangkok Airways oder einer anderen lokalen Airline weiter nach Krabi.

Air China bietet inzwischen auch sehr günstige Flüge über Peking nach Phuket an. Zum Teil ist der Stopp in Peking allerdings über 10 Stunden. Aber in  China/Peking gibt es die Möglichkeit, sich bis zu 72 Stunden Visumfrei aufzuhalten.

Transfer von Krabi (Airport / Krabi Town / Ao Nang) nach Koh Jum:
Krabi Airport liegt etwa 8 km nordöstlich vom Zentrum der Provinzhauptstadt Krabi entfernt. Die bequemste Möglichkeit für Touristen ist das Taxi /Minivan um vom Flughafen Krabi bzw. Krabi Town an die Piers zu gelangen

  1. Das Pier in Krabi Town heißt Klong Jilad Pier (Abfahrt: 11.30 Uhr, Dauer ca. 40 Minuten, Adresse: Tha-Ruea, Klong Jilad Road, Tambon Saithai, Muang, Krabi, 81000, Dieses Boot Stoppt auch auf Koh Jum/Pu, Preis ca. 400 THB).
  2. Ebenfalls in Krabi Town gibt es noch das Kongka Pier (Abfahrt: 11.00 Uhr, Fahrzeit ca. 40-50 Minuten, Adresse: Pak Nam, Mueang Krabi District, Krabi Thailand. Dieses Boot Stoppt auch auf Koh Jum/Pu, Preis ca. 450 THB).
  3. Tigerline Ferry ab Railway Beach West, Abfahrt 9.15 Uhr, Fahrtzeit ca. 30 Minuten
  4. Ganzjährige Longtail-Verbindung vom Laem Kruat Pier in Krabi (südöstlich von Krabi Town) zum Mutu Pier auf Koh Jum, mehrfach täglich zwischen 9.00 Uhr und 18.15 Uhr.

Bei der Anreise mit größeren Fähren (z.B. Tigerline Ferry) ab Koh Lanta oder Krabi gibt es 2 Stopps vor Koh Jum (ca. 500 m vom Strand entfernt). Von Krabi aus ist der erste Stop bei Koh Pu und der 2. Stop bei Koh Jum. Die Fähren stoppen auf offener See. Von der Insel kommen ca. 6 Longtail-Boote angefahren, um die Gäste zu den jeweiligen Stränden zu bringen. Der Umstieg auf offener See ist etwas abenteuerlich. Jedoch sind die Longtailfahrer und die Angestellten der Fährgesellschaft behilflich beim sicheren Geleit über die Boote und mit der Gepäckverladung!

 

Transfer von Koh Lanta (Baan Saladan) nach Koh Jum:
Siri Lanta Speedboats ab Baan Saladan Pier. Abfahrt: 15.00 Uhr. Die Fahrt dauert ca. 30 Minuten

Transfer von Phuket nach Koh Jum:
Tigerline Ferry ab Ao Po Pier in Phuket, Abfahrt 8.15 Uhr, Ankunft 9.45 Uhr

Transfer von Phuket über Krabi nach Koh Jum:
Ab Phuket Airport geht es direkt mit Minibus und Fähre weiter.  Angefahren werden in der Regel das Klong Jilard Pier, Laem Kruat Pier oder das Kongka Pier in Krabi.

Anreise ab Bangkok:

  • Die Anreise aus Bangkok per Flieger ist bis Krabi, Trang oder Phuket möglich. Die Gesellschaften Bangkok Airways und andere lokalen Airlines (PB Air, Thai AirAsia, NokAir, Thai-Airways u.a.) bedienen diese Strecke. Ab den Airports kann man mit dem Taxi oder Mini Bus + Fähre weiter bis Koh Lanta fahren.
  • Vom Southern Bus Terminal in Bangkok fahren täglich Busse in Richtung Krabi und Phuket. Der Fahrpreis liegt zwischen 500 und 900 Baht. Je nach Verkehr dauert die Fahrt zwischen 11 und 13 Stunden. Aufgrund der Klimatisierung wird es ziemlich kalt in den Bussen. Am besten nimmt man sich für die Fahrt einen warmen Pullover oder eine Jacke mit. Am Southern Busterminal in Bangkok gibt es 3 verschieden Busse:
  1. Standardbusse (orange) mit ca. 75-80 Sitzplätzen (280 THB = ca. 7.- EUR) (der Bus hält in verschiedenen Ortschaften)
  2. Aircon-Busse (blau) mit ca. 40 Sitzplätzen (600 TBH = ca. 15.- EUR)
  3. VIP-Busse (Aufschrift "VIP Bus 999") mit ca. 24 Sitzplätzen (895 THB = ca. 25.- EUR)

 

  • Krabi, Phuket und Koh Lanta sind nicht an Thailands Schienennetz angebunden. Man kann aber mit dem Zug bis Surat Thani und von dort aus in rund 4 Stunden mit dem "Phantip Bus" oder dem "Phantip Charter" weiter in Richtung Koh Lanta fahren. Die Fahrt mit dem Bus kostet ab 640 THB (16,00 €). Die Fahrt mit dem Charter kostet ab 6.000 THB (150,-- €) und dauert je nach Verkehrslage rund 3,5 bis 4 Stunden.

Anreise ab Koh Samui / Koh Phangan / Koh Tao:
Hier bietet sich an, ein Ticket in einer der kleinen Reiseagenturen zu buchen, die sich überall in den Touristenzentren finden. Im Reisepreis ist ein Pick-Up-Service direkt vom Hotel enthalten. Mit dem Mini Bus geht es weiter an den Pier und von dort aus mit dem Boot / Fähre nach Surat Thani. Von Surat Thani geht es mit dem Bus bis Krabi an eines der Piers und dann mit der Fähre in insgesamt rund 3,5 - 4 Stunden weiter bis Koh Jum.

Anreise ab Festland Tailand (z.B. Khao Lak, Takua Pa, Ranong):
Auch hier kann man wieder den Pick-Up-Service direkt vom Hotel buchen. Mit dem Mini Bus geht es weiter an den jeweiligen Busbahnhof und von dort aus mit einem größeren Bus bis an die "Bus Station" in Phuket Town bzw. Phuket Airport und von dort aus weiter in Richtung Krabi. Ab Krabi geht es mit einem Boot oder Fähre weiter. Die Fahrt dauert allerdings zwischen 12 und 15 Stunden.

Anreise ab Festland Tailand (z.B. Pattaya, Hua Hin):
Ab hier bucht man idealerweise ein Flugticket nach Krabi oder Phuket (via Bangkok). Auch hier kann man einen Pick-Up-Service direkt vom Hotel buchen. Mit dem Mini Bus geht es weiter an den jeweiligen Busbahnhof und von dort aus mit einem größeren Bus bis an die "Bus Station" in Don Muang Airport in Bangkok und von dort aus weiter in Richtung Koh Jum. Die Fahrt mit dem Bus dauert allerdings fast 2 Tage!

Die Bus-Strecken zwischen Phuket  - Krabi und  Phuket - Khao Lak werden von öffentlichen Bussen bedient. Hier ist der Fahrpreis wesentlich günstiger, allerdings wird an vielen Haltestellen angehalten.

Bootsverbindungen - wichtige Info


Generell gilt für alle Bootsverbindungen, dass Zeitangaben ohne Gewähr sind. Kleinere Inseln werden oft nur in der Hauptsaison (ca. November - Ende April) angefahren, da das Meer vor allem in der Regenzeit hohen Wellengang haben kann. Auch während der Hauptsaison können einzelne Verbindungen u.U. wetterbedingt ausfallen.

Was die Auswahl von Speedboot oder Longtail-Boot angeht, diese Entscheidung muss jeder selbst treffen. Meistens ist der Zeitunterschied nur 15 Minuten. Wir bevorzugen die Longtail-Variante, da die Überfahrten sehr viel ruhiger und gemütlicher sind.  Auch wird wesentlich weniger Benzin verbraucht, ganz klar ein Plus für unsere Umwelt. Und nebenbei sind die Fahrten im Longtail im Schnitt um etwas mehr als die Hälfte günstiger!

Sehenswürdigkeiten


Das Eiland hat 3 Ortschaften: Baan Koh Jum im Süden, Baan Koh Pu im Nord-Osten sowie Baan Ting Rai im Süd-Westen (ca. Inselmitte). Die "lebhafteste" Ortschaft ist  Baan Koh Jum ganz im Süden der Insel. Hier finden sich einige kleine Shops und Tante-Emma-Lädchen. Ebenso gibt einige kleine Restaurants, Bars und Caffees. Nachtleben findet sich so gut wie gar nicht auf der Insel. Alkohol wird in den Restaurants und Resorts ausgeschänkt. Aus Respekt den Einheimischen gegenüber sollte aber auf ausschweifende Alkohol-Exzesse verzichtet werden!

 

Die ca. 1500 Inselbewohner sind größtenteils muslimische Siedler, die von Fischfang, Plantagen und Landwirtschaft sowie ein wenig vom Tourismus leben. In den Ortschaften kann man das tägliche Leben der Einheimischen beobachten. Entlang der Hauptstraße von Baan Kuh Jum nach Baan Koh Pu befinden sich auch einige Plantagen auf denen Latex gewonnen und weiterverarbeitet wird.

 

Im Mutu Stadium in der Inselmitte finden regelmäßige Thai-Box-Events statt. Ebenso gibt es hier gelegentlich Musikveranstaltungen mit Live-Bands.


Neben dem 422 m hohen Mount Pu gibt es vor allem Natur und schöne Strände zu erkunden. Zum Mount Pu werden Hiking-Touren angeboten. (Touren finden mit örtlichem Guide statt und der Marsch dauert je nach Tempo zwischen 1,5 und 2 Stunden). Um die Strände zu erkunden, mietet Ihr Euch am besten ein Fahrrad, Roller oder ein Kayak. Die Hauptstraße ist asphaltiert und gut ausgebaut. Zu manchen Stränden (u.a. Bonhomie Beach) führen jedoch holprige Pisten (nicht asphaltiert), welche nur für geübte Fahrer geeignet sind.

Mietpreis Roller 24 h = ab 250 THB

Motorrad-Taxi (Motorrad mit Seitenwagen) kurze Strecken (z.B. von einem Strand zum nächsten) ab 50 THB, Inselrundfahrt ab ca. 400 THB.

Strände


Im Norden der Insel gibt es die Strände Banyan Bay Beach und Coconut Beach. Alle weiteren Strände befinden sich auf der Westseite Koh Jums.

Am LuBoa Beach geht nahtlos zum Bonhomie Beach (North Beach) über. Hier befinden sich einige urige Resorts und kleine Strand-Bars. Dieser Teil der Insel hat viel Hippie-Flair. Die Strände sind von goldenem feinem Sand. Lediglich am südlichen ende ist der Strandabschnitt etwas mit Steinen durchsetzt. Besonders in diesem Teil der Insel sind die Straßenverhältnisse noch holprig.

Der Ting Rai Beach bietet eine kleine Auswahl an Resorts. Der Strand ist mit kleinen Felsbrocken durchsetzt.

Am Magic Beach befinden sich mehrere kleine Bungalow-Resorts.

Der Ao Si Beach geht nahtlos in den Golden Pearl Beach über. Der Strand ist schön lang und feinpudrig sowie von Palmen gesäumt. Das Wasser ist in den windstillen Monaten der Hochsaison ganz klar. Genau gegenüberliegend befinden sich hier die Phi Phi Islands. Entlang der beiden Strände gibt es einige schöne Bungalow-Resorts und Restaurants und Bars. Nahe der Koh Jum Lodge befindet sich auch eine Koh Jum Divers Tauchschule. Nahtlos geht es zum Andaman Beach über, an welchem sich auch einige Resorts befinden.

Der Long Beach ist der längste Strand der Insel und bietet die größte Auswahl an Resorts. Der helle, feine Sandstrand ist mit Steinen durchsetzt.  Entlang des Strandes gibt es schatten spendende Bäume und Palmen. Hier befindet sich auch die Ortschaft Baan Koh Jum, in welcher es neben Restaurants und Lädchen auch eine Tauchschule und einen Mietshop für Roller & Fahrräder gibt.

Impressionen