Mit dem Auto durch Thailand


Die Stationen unserer Roadtrips waren

Trip 1

Bangkok - Pattaya - Chonburi - Koh Chang - Rayong - Hua Hin - Prachuap Khiri Khan - Chumphon - Surat Thani

Khanom - Don Sak - Koh Samui - Khao Sok - Khao Lak - Phuket - Bangkok

 

Trip 2

Bangkok - Sukhothai - Ayutthaya - Tak - Mae Sot - Ranong - Khao Lak - Krabi - Phang-Nga - Phuket - Chumphon - Hua Hin - Ratchaburi - Damnoen Saduak - Bangkok

 

Allgemein ist zu sagen, in wirklich jeder Ortschaft verstecken sich Sehenswürdigkeiten!!! Uns geht es leider immer so, daß wir erst nach der Abreise feststellen, daß es noch sooo viel mehr zu sehen gegeben hätte! Aus diesem Grund zieht es uns immer nach Thailand.

Wichtige Infos

Allgemein sind die Straßen in Thailand zwar sehr gut ausgebaut, aber trotzdem kommt es häufig zu schweren Verkehrsunfällen. Insbesondere in den größeren Ortschaften finden regelmäßige Verkehrskontrollen statt. Besonders strenge Kontrollen finden in den touristischen Zentren in Pattaya, Phuket und Koh Samui statt.

 

Kontrolliert wird beim Auto:

  • Anschnall-Pflicht (wer nicht angeschnallt ist riskiert eine Strafe von 2.000 THB!) Dies gilt auch in Mini-Vans von organisierten Touren!
  • Internationaler Führerschein - der europäische Führerschein ist ungültig!!! (Strafe 500 THB)
  • Ebenfalls finden Kontrollen des Fahrzeuginnenraumes / Kofferraumes statt (Kontrolle auf Drogen, illegale Gegenstände, Waffen, auch E-Zigaretten sind in Thailand verboten)

Verkehr

In Thailand herrscht Linksverkehr. Seit Januar 2018 weist das auswärtige Amt darauf hin, dass deutsche Führerscheine und in Deutschland ausgestellte internationale Führerscheine in Thailand offiziell nicht anerkannt werden! Zum Führen von Kraftfahrzeugen ist grundsätzlich eine thailändische Fahrerlaubnis erforderlich! In der bisher ausgeübten Praxis genügte allerdings selbst renommierten Fahrzeugvermietungen der deutsche Führerschein. Selbst bei allgemeinen Verkehrskontrollen durch die örtliche Polizei wurde bisher der internationale Führerschein anerkannt. Generell ist dieser noch immer zwingend bei Verkehrskontrollen vorzuzeigen! 

Eine Umschreibung der deutschen in eine thailändische Fahrerlaubnis kann auch für kurzfristige Aufenthalte in Thailand beantragt werden. Verbindliche Informationen zur Antragstellung für eine thailändische Fahrerlaubnis könnt Ihr beim Department of Land Transport erfragen! 

Homepage Department of Land Transport 

Bis Dezember 2017 galt, dass Fahrzeuge nur gefahren werden dürfen, wenn man einen internationalen Führerschein vorweisen kann. Den internationalen Führerschein kann man beim örtlichen Straßenverkehrsamt / Führerscheinstelle beantragen. Der Führerschein hat eine Gültigkeit von 3 Jahren ( jedoch nicht über die Gültigkeit des regulären Führerschein hinaus!) In Frankfurt am Main kostet der Internationale Führerschein aktuell 16,30 €. Der Führerschein muss 5 Wochen vor Reiseantritt beantragt werden. Für Roller- und Motorrad-Fahrer gilt Helmpflicht. Insbesondere Zweiradfahrer müssen sich auf teilweise schwierige Straßenverhältnisse gefasst machten. Auf kleineren Inseln sind die Straßen teilweise nicht asphaltiert, je nach Jahreszeit können die Straßen ausgewaschen sein und Betonstraßen können unterspült sein. Auf den bekanntesten Inseln im Süden (Phuket, Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao) sind die meisten Straßen gut ausgebaut / asphaltiert. Man muss aber teilweise mit großen Steigungen und Sand oder Schotter auf der Fahrbahn rechnen. Ebenfalls muss man damit rechnen, dass Straßenhunde oder Katzen plötzlich auf die Straße rennen. In Thailand passieren täglich sehr viele Unfälle und viele davon enden tödlich. Deswegen fahrt nur Roller oder Motorrad, wenn Ihr Euch wirklich sicher im Umgang damit fühlt und erfahrene Fahrer seid! Ansonsten lieber ein Auto mieten oder öffentliche Verkehrsmittel benutzen. Die sichersten Verkehrsmittel in Thailand sind Flugzeug und Zug.

 

Fahrzeuge mieten

In Thailand kann man vielerorts problemlos ein Fahrzeug anmieten.

Autos: An allen größeren Flughäfen sind die internationalen Verleihfirmen vertreten sowie Thai Rent a Car (Thailands größte Autovermietung). In der Regel wird bei Entgegennahme des Fahrzeugs die Kreditkarte mit einem „Deposit“ geblockt, das bei unfallfreier Rückgabe des Wagens nicht vom Kreditkartenkonto abgezogen wird.

 

Bei verschiedenen Anbietern kann auch OHNE Kreditkarte ein Auto gemietet werden:

Bei Europcar ist es möglich, einen Wagen ohne Kreditkarte zu mieten. Voraussetzung hierfür ist die Zahlung per EC-Karte sowie eine Kaution von 1/3 des Mietpreises. Dies gilt nur für Fahrzeugkategorien bis zur oberen Mittelklasse. Einige Tage nach der Mietzeit wird die Kaution zurückerstattet.

 

Bei Sixt ist es ebenfalls möglich einen Mietwagen mit EC-Karte zu bezahlen. Hier muß eine Mietkaution sowie eine Pauschale für Treibstoff für die erste Tankfüllung bezahlt werden. Der Mietpreis, Kaution und Gebühr für die erste Tankfüllung wird gleich zu Beginn der Mietzeit fällig. Die Zahlung ohne Kreditkarte ist jedoch nur für Limousinen der Mittelklasse (Fahrzeugklasse FDMR) möglich. (Dies sind Beispielsweise Audi A 4, Jaguar XE, Mercedes C-Klasse und 3er BMW)

 

Roller, Motorräder und Autos können auch in Verleihshops in den Touristengebieten gemietet werden. Generell gilt bei diesen Vermietern, daß man nicht seinen Reisepass als Kaution dalassen sollte (obwohl dies i.d.R. gängige Praxis ist!)  Hier kann man mit den Händlern einen Geldbetrag als Deposit vereinbaren. Dies kann entweder in Bar oder per Kreditkarte sein. Motorroller sind gegen Sachschäden nicht mit versichert. Hier übernimmt die Versicherung nur Personenschäden. Bei der Anmietung eines Autos ist darauf zu achten, dass der Wagen eine Vollkasko Versicherung hat. Meiers Weltreisen bietet hier einen sehr umfangreichen Schutz und sehr gute Beratung an!

 

Internationaler Führerschein

Ganz wichtig ist: der deutsche / europäische Führerschein ist ungültig!!! (Wer keinen internationalen Führerschein hat, den erwartet bei einer Kontrolle eine Strafe in Höhe von 500 THB) Wir wurden erstmals im April 2017 auf Phuket aufgefordert, einen internationalen Führerschein vorzulegen! Bei der Entgegennahme von Fahrzeugen (Roller,Motorrad oder Auto) wird man darauf nicht hingewiesen und es wird nicht kontrolliert, ob man eine Fahrerlaubnis hat! Der internationale Führerschein kann bei der Führerscheinstelle beantragt werden.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Beantragung am Wohnort
  • EU-Kartenführerschein
    > Liegt noch kein EU-Kartenführerschein vor, muss zuerst der Umtausch des alten grauen oder rosa Führerscheins in einen EU-Kartenführerschein erfolgen. Die Beantragung und Erteilung des internationalen Führerscheins kann am Tag der Abholung des EU-Kartenführerscheines sofort erfolgen.
  • Personalausweis oder Reisepass
  • biometrisches Passfoto
  • Für Thailand beträgt die Gültigkeitsdauer 1 Jahr. (lt. "Pariser Abkommen" vom 24. April 1926)

Kosten

  • für den internationalen Führerschein je nach Stadt- oder Landkreis: EUR 12,20 - 16,30
  • bei Umtausch des bisherigen Führerscheins in den Kartenführerschein: zusätzlich EUR 24,00

 

Versicherungsschutz

Bei der Anmietung über das Internet bzw. bei kleineren Anbietern vor Ort, wird zwar eine Art "Kasko-Versicherung" angeboten. Diese entspricht allerdings in keinster Weise einer deutschen Vollkasko-Versicherung. Diese Versicherung deckt nur Schäden am eigenen Wagen, jedoch nicht am Wagen des Unfall-Gegners ab. Personenschäden sind ebenfalls nicht abgedeckt. Über Meiers Weltreisen kann ein Kleinwagen incl. Vollkasko-Versicherung mit hoher Deckungssumme, Insassen-Versicherung etc. für ca. 25- 30 € am Tag angemietet werden.

 

Impressionen