Coral Island / Koh Hae


 

Koh Hae - besser bekannt als Coral Island - liegt in der Andamanen See ca. 9 km von Phukets Südküste entfernt. Die Insel ist ein kleines Naturidyll mit traumhafenten Buchten und Stränden. Das Wasser ist türkisblau und kristallklar und sehr gut zum Schnorcheln und Baden geeignet. Die Unterwasserwelt ist wunderschön. An den ruhigeren Enden des Strandes gibt es viele kleine Fische und Seesterne. Auch vom Bootsteeg kann man ins Wasser und sieht viele bunte Fische, einige Seeigel, Seesterne und einige Korallen. Auf der Insel gibt es ein kleines Bungalow-Hotel, ein Restaurant und ein Getränkeshop. Aufgrund der Nähe zu Phuket ist während der Hauptsaison von November bis März viel los. Viele Tagestouristen belagern dann den Haupt-Strand. Ebenso stehen etliche Boote im Wasser. Die Tagestouren werden teilweise mit Parasailing und Fahrt mit einem Banana-Boot angeboten. Beides findet in der Mitte des Haupt-Strandes statt, so daß hier wirklich extrem viel los ist. Zum Relaxen eignen sich tatsächlich nur die beiden Enden des Strandes. Die Haupt-Stände sind der Long Beach und der Banana Beach. Weitere Buchten können mit dem Longtail-Boot angefahren werden. Hier ist es deutlich entspannter. Ansonsten ist die Insel nur wenig erschlossen. Neben Waranen am Strand gibt es Nashornvögel zu sehen.

Hotelempfehlungen


Koh Hae (Coral Island) ist nur wenig touristisch erschlossen. Es gibt nur 1 Hotel auf der Insel:

Coral Island Resort

Hier habt Ihr die Möglichkeit Hotels über eine unserer Partner-Seiten zu buchen: Partnerseiten

Anreise


Die naheliegenste Insel ist Phuket. Die Insel ist mit einer Brücke (Sarasin Bridge) mit dem Festland verbunden. So gibt es viele Möglichkeiten auf dem Landweg nach Phuket und dann weiter nach Koh Hae zu reisen. Ebenfalls hat Phuket einen internationalen Flughafen und ist mit  stündlichen Flügen der Thai Airways sowie anderen lokalen Airlines, mit der Landeshauptstadt Bangkok verbunden.

Die Boote nach Koh Hae starten in Rawai und Chalong auf Anfrage bei den Longtail- & Speedboot-Fahrern. Ebenfalls werden in Phuket Tagestouren incl. Schnorchelausrüstung und Essen und Getränken angeboten.

Tagestouren mit Speedboot werden in Phuket angeboten. Die Preise liegen bei 1.200,-- bis 1.500 THB pro Person. Bei einigen Touren ist Parasailing und / oder Fahrt mit einem Banana-Boot inclusive. Andere Touren beinhalten Schnorcheln und Essen.

Wir haben die Insel mehrfach besucht und sind ab Chalong mit dem Longtail Boot gefahren. Hier stehen zahlreiche Boote und die Preise sind teilweise verhandelbar. In der Hauptsaison beträgt der Preis pro Boot zwischen 1.600 und 1.800,-- THB. Auf den Booten haben 6-8 Personen Platz und man fährt am günstigsten, wenn man sich zu einer Gruppe zusammen schließt. Je nach Wetterlage kann die Überfahrt zur Insel auch unangenehm sein. Bei einer unserer Fahrten war strahlender Sonnenschein, allerdings war es auf dem Meer sehr windig, so daß wir tratsch-nass auf Coral Island angekommen sind. Abends hatte sich der Wind glücklicherweise wieder beruhigt. Am besten fragt Ihr vor der Abfahrt den Bootsfahrer, ob es viele Wellen gibt.

 

Anreise ab Deutschland:

Direkte (Non Stopp) Flugverbindungen nach Phuket von Deutschland aus, gibt es, Stand Oktober 2016, nur mit Eurowings (ab Köln - Bonn) und ab November 2016 mit der Thai Airways ab Frankfurt am Main.

Condor bietet ebenfalls Diektflüge (über Abu Dhabi oder Muscat) nach Phuket an.

Weiterhin bieten die Airlines der Emirate (Etihad, Qatar und Emirates) direkte Verbindungen an, jedoch mit Zwischenstop in deren jeweiligen Hauptstädten: Abu Dhabi, Qatar und Dubai.

Lufthansa bietet Non Stop Flugverbindungen bis Bangkok an.  Von dort geht es entweder mit Bangkok Airways oder einer anderen lokalen Airline weiter nach Phuket.

Air China bietet inzwischen auch sehr günstige Flüge über Peking nach Phuket an. Zum Teil ist der Stop in Peking allerdings über 10 Stunden. Aber in  China/Peking gibt es die Möglichkeit, sich bis zu 72 Stunden Visumfrei aufzuhalten.

Alternativ kann man auch mit Singapore Airlines über Singapur oder mit Malaysian Airlines über Kuala Lumpur anreisen.  Auch hier ist die Flugdauer etwas Länger, und das ganze lohnt sich nur, wenn entweder der Flug sehr günstig ist und nur einen kurzen Stop hat oder man die jeweiligen Städte besuchen will.

 

Flughafentransfer zum Hotel:

Der Flughafentransfer ist in Phuket geregelt. Für ca. 550 Bath kommt man vom Airport Phuket in ungefähr 1,5 Stunden (je nach Verkehr) nach Chalong. Mit dem Taxi kostet die Fahrt ca. 1.300,-- THB. Preisverhandlungen mit den Taxifahrern entfallen, da noch im Flughafengebäude, unmittelbar vor dem Ausgang, die Taxitickets ausgestellt werden und je nach Fahrziel der festgelegte Preis erhoben wird.  Dort erhält man eine Quittung und kann dann das gebuchte Taxi oder einen (Mini)Bus / Van besteigen.

 

Ebenfalls kann man sich am Flughafen ein Auto mieten. Hier stehen mehrere Verleiher zur Auswahl. Neben den gängigen Verleihern AVIS und Europcar ist Thailands größter Verleiher Thai Rent a Car. Je nach Saison variieren die Preise stark und oft sind kleinere Fahrzeuge in der Hauptsaison ausgebucht. Am besten bucht man den Mietwagen bereits in Deutschland.

 

Anreise ab Bangkok:

  • Die Anreise aus Bangkok per Flieger ist entweder mit Bangkok Airways oder einer anderen lokalen Airline (PB Air, Thai AirAsia, NokAir, Thai-Airways u.a.) möglich.
  • Die Anreise auf dem Landweg ist z.B. möglich ab Bangkok mit dem sogenannten "VIP Bus" oder "Aircon Bus" und dauert je nach Verkehr zwischen 13 und 16 Stunden. Aufgrund der Klimatisierung wird es richtig kalt in den Bussen. Am besten nimmt man sich für die Fahrt einen warmen Pullover oder eine Jacke mit. Am Southern Busterminal in Bangkok gibt es 3 verschieden Busse:

    1. Standardbusse (orange) mit ca. 75-80 Sitzplätzen (280 THB = ca. 7.- EUR) (der Bus hält in verschiedenen Ortschaften)
    2.   Aircon-Busse (blau) mit ca. 40 Sitzplätzen (600 TBH = ca. 15.- EUR)
    3.   VIP-Busse (Aufschrift "VIP Bus 999") mit ca. 24 Sitzplätzen (895 THB = ca. 25.- EUR)
  • Phuket ist (noch) nicht an Thailands Schienennetz angebunden. Man kann aber mit dem Zug bis Surat Thani und von dort aus ca. 200 Km mit dem Mini Bus weiter in Richtung Phuket fahren. In Phuket geht es weiter Richtung Rawai.

Anreise ab Koh Samui / Koh Phangan / Koh Tao:

Hier bietet sich an, ein Ticket in einer der kleinen Reiseagenturen zu buchen, die sich überall in den Touristenzentren finden. Im Reisepreis ist ein Pick-Up-Service direkt vom Hotel enthalten. Mit dem Mini Bus geht es weiter an den Pier und von dort aus mit dem Boot / Fähre nach Surat Thani. Von Surat Thani geht es mit dem Minibus weiter bis an die "Bus Station" in Phuket Town. In Phuket geht es weiter Richtung Rawai.

 

Anreise ab Festland Tailand (z.B. Krabi, Khao Lak, Pattaya, Hua Hin):

Auch hier kann man wieder den Pick-Up-Service direkt vom Hotel buchen. Mit dem Mini Bus geht es weiter an den Busbahnhof und von dort aus mit dem VIP Bus  bis an die "Bus Station" in Phuket Town. In Phuket geht es weiter Richtung Rawai.

Ebenfalls werden die Strecken Khao Lak - Phuket und Krabi - Phuket auch von öffentlichen Bussen bedient. Hier ist der Fahrpreis wesentlich günstiger, allerdings wird an vielen Haltestellen angehalten.

 

Powered by 12Go Asia system

Strände


Long Beach - hier befindet sich das Coral Island Resort und Restaurant. Der Long beach ist ein schöner, weitläufiger puderfeiner Sandstrand. In der Mitte des Strandes kann man Paragliding machen und Banana-Boot Fahren. An den äußeren Enden des Strandes geht es etwas ruhiger zu. Am Long Beach gibt es Warane. Der Strand ist zum Baden, Relaxen und Schnorcheln geeignet.

Banana Beach - vom Long Beach aus zu Fuß erreichbar über einen kleinen Trampelpfad (festes Schuhwerk!) oder per Longtail-Boot. Auf dem Weg zum Banana Beach kann mann Hornbills (Nashornvögel) sehen. Die Bucht ist perfekt zum schnorcheln geeignet.


Leider ist die Unterwasserwelt u.a. durch den Tsunami in der Andamanensee, Meereserwärmung und eine daraus resultierende Korallenbleiche nur noch teilweise intakt. Vermehrt findet man auch Quellen. Ebenso richtet des Massentourismus weiteren Schaden an.


Impressionen