Ranong


Ranong liegt an Thailands Westküste, am Isthmus von Kra und ist die schmalste Stelle zwischen der Andamanensee und dem Golf von Thailand. Der Isthmus von Kra verbindet das thailändische Festland mit der malayischen Halbinsel. Die Entfernung von Bangkok beträgt knapp 570 km. Ranong ist die am wenigsten besiedelte Provinz in Thailand: Über 80 % der Gesamfläche sind von bergigen Regenwäldern bedeckt. Mehrere Wasserfälle stürzen von bis zu 1.000 m hohen Berghängen hinab. Die Provinz gilt als regenreichste Region Thailands (mit durchschnittlich 200 Regentagen und einer Niederschlagsmenge von über 4.000 mm pro Jahr).

Dennoch bietet die Region viel sehenswertes: neben mehreren Nationalparks gibt es heiße Quellen, bunte Märkte und wunderschöne Inseln und Strände. Die Grenze nach Myanmar ist nicht weit. Über den Pak Chan River kann man die Ortschaft Kawthaung (Victoria Point) in Myanmar erreichen.

Hotelempfehlungen


Wir haben einige Tage im Numsai Khaosuay Resort verbracht. Die Zimmer sind wunderschön und luxuriös in traditionell thailändischen Stil (mit dunklen Holzmöbeln) eingerichtet. Das Wasser in den Badezimmern wird von den heißen Quellen eingespeist. Von den Balkonen der Zimmer kann man in einen schönen tropischen Garten schauen. Ebenfalls verfügt das Hotel über einen Außenpool. Ebenfalls gibt es sehr gutes Essen im "Leela Restaurant". Das Hotel liegt direkt gegenüber eines größeren (Nacht-)Marktes und in der Nähe der heißen Quellen und war für uns somit der perfekte Ausgangspunkt für einige Touren in Ranong.

My Thailand Blog empfiehlt diese Buchungssysteme

Booking.com

Anreise


Aufgrund der Nähe zu Phuket kann man Ranong von dort aus sehr bequem per Bus oder Minivan erreichen. Phuket ist auf dem Landweg je nach Route zwischen 300 und 400 km entfernt. Vom Phuket Airport gelangt man jedoch nur per Kfz (Mietwagen, Bus oder Minivan) über die Sarasin Bridge in Richtung Phang-Nga nach Ranong. Mit dem Flugzeug kann man aus Bangkok (Don Muang) in knapp 1,5 Stunden anreisen (u.a. Nok Air und Air Asia).

 

Anreise ab Deutschland nach Phuket:

Direkte (Non Stopp) Flugverbindungen nach Phuket von Deutschland aus, gibt es, Stand Oktober 2016, nur mit Eurowings (ab Köln - Bonn) und ab November 2016 mit der Thai Airways ab Frankfurt am Main.

 

Condor bietet ebenfalls Diektflüge (über Abu Dhabi oder Muscat) nach Phuket an.

 

Weiterhin bieten die Airlines der Emirate (Etihad, Qatar und Emirates) direkte Verbindungen an, jedoch mit Zwischenstopp in deren jeweiligen Hauptstädten: Abu Dhabi, Qatar und Dubai.

 

Ab Phuket Airport geht es auf dem Landweg über die Sarasin Bridge in Richtung Phang-Nga nach Ranong. (optional Bus, Minibus oder Mietwagen)

 

Anreise ab Deutschland nach Bankok:

Lufthansa bietet Non Stop Flugverbindungen bis Bangkok an.  Vom Suvarnabhumi Airport geht es mit dem Airport Shuttle zum Don Muang Flughafen in Bangkok. Ab hier verkehren Air Asia und Nok Air zum Flughafen Ranong.

Wer gerne mit dem Auto fährt, kann sich auch bereits ab Bangkok einen Mietwagen nehmen. Die Route (Highway 4) beträgt 607 km und geht über Samut Sakhon, Samut Songkhram, Petchaburi, Prachuap Khiri Khan und Chumphon. Die Strecke ist gut zu fahren und landschaftlich wirklich schön. Unterwegs passiert man einige schöne Küstenstädte / Orte und Nationalparks (Khao Sam Roi Yot und Kui Buri sind einen Ausflug wert)

 

Flughafentransfer von Phuket nach Ranong:

Ranong liegt auf der Busroute "Phuket - Bangkok". Ab der Hauptstraße H 402 verkehren unterschiedliche Busse in diese Richtung. Optional kann man auch ab dem Busterminal in Phuket Town nach Ranong fahren.

Am Airport in Phuket kann man die Bus-Tickets direkt buchen. Dort erhält man eine Quittung und kann dann den gebuchten (Mini-)Bus / Van besteigen.

 

Ebenfalls kann man sich am Flughafen ein Auto mieten. Hier stehen mehrere Verleiher zur Auswahl. Neben den gängigen Verleihern AVIS und Europcar ist Thailands größter Verleiher Thai Rent a Car. Je nach Saison variieren die Preise stark und oft sind kleinere Fahrzeuge in der Hauptsaison ausgebucht. Am besten bucht man den Mietwagen bereits in Deutschland. Die Fahrtzeit beträgt je nach Route und Verkehr ca. 4-5 Stunden (kürzeste Route 281 km).

 

Anreise ab Phuket Town:

Vom Bus-Terminal in Phuket Town verkehren 3 x täglich Busse in Richtung Ranong und Takua Pa. Die Fahrtzeit in den Public Busses beträgt je nach Verkehrsaufkommen ca. 4 Stunden. Der Preis für das Ticket pro Person beläuft sich auf ca. 200 Baht.

  •   Bus Nr. 435 - Richtung Ranong
  •   Bus Nr. 436 - Richtung Takua Pa

Anreise ab Hotel in Phuket:

Hier bietet sich an, ein Ticket in einer der kleinen Reiseagenturen zu buchen, die sich überall in den Touristenzentren finden. Im Reisepreis ist ein Pick-Up-Service direkt vom Hotel enthalten. Mit dem Mini Bus geht es weiter bis an die "Bus Station" in Phuket Town. Von hier geht die Fahrt in einem größeren Bus weiter bis nach Ranong. Hier warten auf der Hauptstraße Songthaeos (Pick-Up Sammel-Taxis) als Zubringer zu den Hotels und Stränden.

 

Anreise ab Bangkok:

  • Die Anreise aus Bangkok per Flieger ist bis Ranong möglich. Die Gesellschaften AirAsia und NokAir bedienen diese Strecke. 
  • Vom Southern Bus Terminal in Bangkok fahren täglich mehrere Busse in Richtung Ranong, Khao Lak und Phuket. Der Fahrpreis liegt zwischen 500 und 900 Baht. Je nach Verkehr dauert die Fahrt zwischen 9 und 10 Stunden. Aufgrund der Klimatisierung wird es ziemlich kalt in den Bussen. Am besten nimmt man sich für die Fahrt einen warmen Pullover oder eine Jacke mit. Am Southern Busterminal in Bangkok gibt es 4 verschiedene Busse:
    1. Standardbusse (orange) mit ca. 55 Sitzplätzen (505 THB = ca. 14.- EUR) (der Bus hält in verschiedenen Ortschaften)
    2. Aircon-Busse (blau) mit ca. 50 Sitzplätzen (482 THB = ca. 13.- EUR)
    3. VIP-Busse (Aufschrift "VIP Bus 999") mit ca. 24 Sitzplätzen (692 THB = ca. 19.- EUR)
  • Ab Southern Mo Chit Terminal in Bangkok fahren Busse in Richtung Phuket für ca. 650 THB. Diese Passieren ebenfalls Ranong.
  • Ranong ist nicht an Thailands Schienennetz angebunden. Man kann aber mit dem Zug bis Chumphon und von dort aus ca. 123 Km mit dem AC-"Phuket Bus" Nr. 465 weiter in Richtung Khao Lak fahren. Die Fahrt kostet zwischen 80 THB / 130 THB und dauert je nach Verkehrslage rund 2 Stunden. Ebenfalls kann man mit dem Minibus fahren, hier kosten die Tickets 150 THB.

Anreise ab Koh Samui / Koh Phangan / Koh Tao:

Hier bietet sich an, ein Ticket in einer der kleinen Reiseagenturen zu buchen, die sich überall in den Touristenzentren finden. Im Reisepreis ist ein Pick-Up-Service direkt vom Hotel enthalten. Mit dem Mini Bus geht es weiter an den Pier und von dort aus mit dem Boot / Fähre nach Surat Thani. Von Surat Thani geht es mit dem Bus weiter bis an die "Bus Station" in Ranong.

 

Anreise ab Festland Tailand (z.B. Krabi, Phuket, Pattaya, Hua Hin):

Auch hier kann man wieder den Pick-Up-Service direkt vom Hotel buchen. Mit dem Mini Bus geht es weiter an den jeweiligen Busbahnhof und von dort aus mit einem größeren Bus bis an die "Bus Station" in Ranong.

 

Ebenfalls werden die Strecken Phuket - Khao Lak - Ranong und Krabi - Ranong auch von öffentlichen Bussen bedient. Hier ist der Fahrpreis wesentlich günstiger, allerdings wird an vielen Haltestellen angehalten.

 

Powered by 12Go Asia system

Sehenswürdigkeiten


Wasserfälle:

Namtok Ngao Wasserfall: Dieser befindet sich ca. 15 km südlich des Stadtkerns von Ranong. Der Wasserfall ist bereits von der Straße sichtbar, da er sich über 300 m Höhe erstreckt. Der Eintritt in den Nationalpark kostet für Kinder 50 THB und für Erwachsene 100 THB.

Punyaban Wasserfall: Dieser befindet sich ca. 20 km nördlichdes Stadtkerns von Ranong. Der Wasserfall ist bereits von der Straße sichtbar. Der Eintritt in den Lamnam Kra Buri Nationalpark kostet für Kinder 50 THB und für Erwachsene 100 THB.

 

Nationalparks:

Ngao Mangrove Forest  Research Center / Ranong Biosphären-Reservat ca. 16 km südlich des Stadtkerns von Ranong.Über künstlich angelegte Holzbrücken und Plattformen kann man sich zu Fuß auf einem Trail in den Mangrovenwald begeben. Der Weg ist ca 2 km lang unf führt an einigen Informationstafeln zu Tier- und Pflanzenarten vorbei. Zu sehen gibt es neben riesigen Mangroven-Gewächsen verschiedene Vogelarten, Affen, Krebse, Schlammspringer und unterschiedliche Insekten! Auf dem Ngao Canal können hier geführte Bootstouren durch die Mangroven unternommen werden.

2 km vom Ngao Mangrove Forest Research Center entfernt befindet sich Phu Khao Ya (Grass Hill, ein Berghang der komplett mit Gras bedeckt ist). Hier gibt es verschiedene Wanderwerge und man kann eine schöne Aussicht genießen.

Khlong Na Kha Wildlife Sanctuary: Dieser Park befindet sich ca. 75 km südlich des Stadtkerns von Ranong.

Laem Son Nationalpark: Dieser Park liegt rund 65 km südlich von Ranong an der Andamanensee. Zum Park gehören Waldgebiete und verschiedene Strandabschnitte und Inseln. Das Parkpersonal organisiert auf Wunsch gerne Bootsfahrten zu den kleineren Inseln wie z.B. Ko Khang Khao oder Ko Kam Yai. Ko Kam Yai ist eine kleine, unberührte Insel mit nur einem Fischerdorf und ca. 1,5 Stunden vom Festland entfernt. Der Laem Son Beach ist besonders bei Vogelkundlern beliebt, da sich hier verschiedene seltene Vogelarten beobachten lassen. Der Bang Ben Beach ist der Sitz der Parkverwaltung und rund 65 km südlich von Ranong gelegen. Eintrittsgeld 200 THB pro Person

 

Heiße Quellen:

Raksawarin Park befindet sich auf dem Gelände des Wat Tapotharam 2 km westlich der City Hall. Die 3 heißen Quellen werden Vater-, Mutter- und Kinder-Quelle genannt. Die Wassertemperatur beträgt hier bis 65°C.  Zum Baden ist diese Temperatur natürlich zu heiß, dies kann man aber in den charmanten Bädern des Tempels bei angenehmen 42° ins Wasser nachholen. Ebenfalls gibt es einen abgeschlossenen Badebereich (Eintritt 40 THB) in dem man mit Schwimmkleidung baden gehen kann. Im Park befindet sich auch ein Pavillion mit (von Quellen) "beheiztem" Fußboden als Ruhezone und Yoga-Fläche.Etwas luxuriöser sind die heißen Quellen in den Spa's (Siam Hot Spa) und Hotels in der Umgebung (u.a. bieten das Jansom Thara Hotel und das Tinidee Hotel Spa-Bereiche an)

 

Kra Isthmus / Thailands schmalste Stelle

 

Thailands schmalste Stelle mißt gerade einmal 44 km. Der Kra Isthmus liegt ca. 65 km nordöstlich von Ranongs Provinzhauptstadt in Ban Thap Li. Auf dem Highway 4 befindet sich das Hinweis-Schild "Kra Isthmus". Der Grenzfluß Kra Buri, der im Süden in die Andamansee fließt und die Grenze zwischen Thailand und Burma bildet ist hier nur 22 km entfernt.

 

Koh Song / Victoria Point / Kawthaung (Myanmar): Die Stadt Kawthaung ist der südlichste Festland-Punkt Myanmars. Zum einen ist die Stadt eine Freihandelszone und dadurch ein beliebtes Einkaufsziel (u.a. Tabak, Alkohol und Handwerkskunst). Zum Anderen bietet sich der Grenzübergang zum "Visa-Run" an. (Der Visum-Stempel in Myanmar kostet 10 US-Dollar bzw. 500 THB, Öffnungszeiten Immigration von 7.00 Uhr morgens bis 16.00 Uhr). Die Bootsfahrt im Longtail mit Einheimischen kostet ab 50 THB für Residents (Thai / Burmesen) und 100 THB für "Ausländer". Ebenfalls werden größere Charter-Boote mit Lunch angeboten, hier kostet die Überfahrt zwischen 200-400 THB (oneway / pro Person). Die Überfahrt dauert ca. 40 Minuten.

 

Strände


Der Laem Son Beach ist rund 65 km südlich von Ranong gelegen und ist besonders bei Vogelkundlern beliebt, da sich hier verschiedene seltene Vogelarten beobachten lassen.
Der Bang Ben Beach ist rund 65 km südlich von Ranong gelegen. Hier befindet sich neben der Parkverwaltung auch ein idyllisches Örtchen mit Übernachtungsmöglichkeiten.

Vorgelagerte Inseln


Zur Provinz Ranong gehören 2 Inselgruppen und 8 weitere Inseln. Die Inseln besucht man am besten in der Zeit von November bis Mai, um der Monsun-Zeit zu entgehen.

Über den Laem Son Nationalpark erreicht man die kleineren Inseln wie z.B. Koh Khang Khao oder Koh Kam Yai. Ko Kam Yai ist eine kleine, unberührte Insel mit nur einem Fischerdorf und ca. 1,5 Stunden vom Festland entfernt.

Koh Chang (das kleine Koh Chang)
Das kleine Koh Chang ist eine nur 18 km² kleine Insel mit gerade einmal 4 Strandabschnitten an der Westküste. Auf der Insel gibt es keine Autos, weswegen die Insel ein wirklich ruhiges Idyll ist. Lediglich eine kleine Ortschaft mit ein paar kleinen Lädchen versorgt die Bewohner. (Das kleine Koh Chang ist nicht zu verwechseln mit dem Koh Chang im östlichen Golf von Thailand. Außer dem Namen haben die beiden Inseln nichts gemeinsam!) Vom Hafen Saphan Pla in der Nähe von Ranong legen die Longtail-Boote nach Koh Chang ab.

Koh Phayam
Koh Phayam liegt etwa 35 km vor Thailands Nordwestküste und ist in etwa so groß wie das kleine Koh Chang. Die wenigen Einwohner stammen von den Meereszigeunern („Chao Le) ab. Neben den Einnahmen aus Tourismus “leben sie hauptsächlich vom Anbau von Kokos- und Cashewnüssen. Auf Koh Phayam gibt es einige wunderschöne Strände: am Ao Yai Beach  bzw. Ko Kwai Beach gibt es einige Unterkünfte.

Vom Hafen Saphan Pla in der Nähe von Ranong legen die Longtail-Boote nach Koh Phayam ab. Es gibt auch eine eine ältere Fähre, die in ca. zwei Stunden nach Koh Phayam fährt. Darüber hinaus verkehren Speedboote in der Haupt-Saison in 35-50 Minuten Fahrtdauer (je nach Wellengang) für 350- 400 Baht.

Fähre (200 THB / Person):
Ranong - Koh Phayam 9.30 Uhr und 14.00 Uhr
Koh Phayam - Ranong 8.30 Uhr und 14.00 Uhr


Speedboot (350 - 400 THB / Person)
Ranong - Koh Phayam mehrmals zwischen 7.00 Uhr und 17.00 Uhr
Koh Phayam - Ranong mehrmals zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr


Achtung: Auf den kleineren Inseln gibt es keinen ATM-Automaten!

Impressionen