Koh Kho Khao


In der Provinz Takua Pa gelegen befindet sich die kleine Insel Koh Kho Khao, die für Naturliebhaber definitiv eine Reise wert ist. Hier gibt es nur wenige Hotels an Menschenleeren Stränden, das Zentrum der Insel ist Weideland.
Auf üppigen grünen Wiesen grasen hier etliche Büffel. Diese können sich frei auf der Insel bewegen und überqueren auch die Straßen dort. Es gibt sehr schöne Strände mit einigen kleinen Bungalow-Resorts. Für eine Tagestour von Khao Lak aus ist die Insel empfehlenswert.

Von Mai bis Ende September ist auf der Insel Nebensaison. Dann wird es wirklich sehr ruhig hier und die meisten Hotels schließen bzw. haben nur noch eingeschränkten Betrieb.

Die Insel ist über Fährboote oder Longtails ab dem Fischerhafen in Baan Nam Kaem zu erreichen. Die Überfahrt mit Boot oder Fähre dauert nur wenige Minuten, da nur ein ca 500 m breiter Meeresarm überquert werden muss.

Hotelempfehlungen


Die meisten Unterkünfte befinden sich etwas abseits des Piers (ca. 5-10 km entfernt). Am Pier stehen Taxis bereit, die die jeweiligen Strandabschnitte anfahren. Die meisten Hotels und Bungalows befinden sich an der Westküste und liegen unmittelbar am Strand. Einige Anlagen verfügen zusätzlich noch über einen Pool. Das Kho Khao River Sand ist ein besonders natürliches Bungalow Resort, komplett aus Holz und Palmwedeln erbaut. Die Einrichtung ist minimalistisch aber dennoch luxuriös. Von einfachen kleinen Bungalows bis zu voll ausgestatteten Zimmern finden sich verschiedene Unterkünfte für unterschiedliches Budget.

Die meisten Hotels verfügen über eigene Restaurants und Bars, teilweise auch über kleine Shops. Die Ortschaften liegen etwas auseinander. Von den größeren Resorts werden Tagestouren zu unterschiedlichen Tauchgebieten angeboten (u.a. Surin, Similan und Tachai Island). Ganz im Norden und ganz im Süden der Insel befinden sich im Meer Boots-Wracks, zu denen Tauch-Touren unternommen werden können.

Booking.com

Anreise


Koh Kho Kao und Khao Lak erreicht man am bequemsten ab Phuket per Bus, Minivan oder Taxi. Phuket verfügt über einen internationalen Flughafen und ist mit dem Festland verbunden: Über die Sarasin Bridge gelangt man u.a. in Richtung Khao Lak. Am Flughafen in Phuket landen stündlich Flüge der Thai Airways, ausländische Linienflüge unterschiedlicher Gesellschaften sowie verschiedene lokale, bzw. asiatische Airlines.

 

Anreise ab Deutschland:

Direkte (Non Stopp) Flugverbindungen nach Phuket von Deutschland aus, gibt es, Stand Oktober 2016, nur mit Eurowings (ab Köln - Bonn) und ab November 2016 mit der Thai Airways ab Frankfurt am Main.

Condor bietet ebenfalls Diektflüge (über Abu Dhabi oder Muscat) nach Phuket an.

Weiterhin bieten die Airlines der Emirate (Etihad, Qatar und Emirates) direkte Verbindungen an, jedoch mit Zwischenstopp in deren jeweiligen Hauptstädten: Abu Dhabi, Qatar und Dubai.

Lufthansa bietet Non Stop Flugverbindungen bis Bangkok an.  Von dort geht es entweder mit Bangkok Airways oder einer anderen lokalen Airline weiter nach Phuket.

Air China bietet inzwischen auch sehr günstige Flüge über Peking nach Phuket an. Zum Teil ist der Stopp in Peking allerdings über 10 Stunden. Aber in  China/Peking gibt es die Möglichkeit, sich bis zu 72 Stunden Visumfrei aufzuhalten.

Alternativ kann man auch mit Singapore Airlines über Singapur oder mit Malaysian Airlines über Kuala Lumpur anreisen.  Auch hier ist die Flugdauer etwas Länger, und das ganze lohnt sich nur, wenn entweder der Flug sehr günstig ist und nur einen kurzen Stopp hat oder man die jeweiligen Städte besuchen will.

Flughafentransfer von Phuket nach Kao Lak und Baan Nam Kaem:
Der Flughafentransfer ist in Phuket geregelt. Für ca. 1.200 Baht/Auto (rund 30 €) kommt man vom Airport Phuket in ungefähr 1,5 Stunden (je nach Verkehr) nach Khao Lak. Gegen einen kleinen Aufpreis (ca. 300-400 THB) gelangt man direkt nach Baan Nam Kaem. Preisverhandlungen mit den Taxifahrern entfallen, da noch im Flughafengebäude, unmittelbar vor dem Ausgang, die Taxitickets ausgestellt werden und je nach Fahrziel der festgelegte Preis erhoben wird.  Dort erhält man eine Quittung und kann dann das gebuchte Taxi oder einen Minibus / Van besteigen. Ab Baan Nam Kaem geht es entweder mit der Autofähre (Preis pro PKW incl. 4 Personen 400 THB, Preis für Fußgänger pro Person 40 THB, Preis pro Motorrad 40 THB) oder per Longtailboot (Preis für Fußgänger pro Person 20 THB, Preis pro Motorrad 20 THB) weiter nach Koh Kho Khao. Die Überfahrt mit Boot oder Fähre dauert nur wenige Minuten, da nur ein ca 500 m breiter Meeresarm überquert werden muss.

Ebenfalls kann man sich am Flughafen ein Auto mieten. Hier stehen mehrere Verleiher zur Auswahl. Neben den gängigen Verleihern AVIS und Europcar ist Thailands größter Verleiher Thai Rent a Car. Je nach Saison variieren die Preise stark und oft sind kleinere Fahrzeuge in der Hauptsaison ausgebucht. Am besten bucht man den Mietwagen bereits in Deutschland. Auch hier beträgt die Fahrtzeit je nach Verkehr ca. 1,5 Stunden. Mit dem Auto fährt man in Richtung Khao Lak bis kurz hinter das Tsunami Memorial in Baan Nam Kaem in nordwestlicher Richtung. Hier gelangt man entlang der Küste bis zum Pier. Oder direkt ab Khao Lak zu erreichen über den Highway "Thanon Phetkasem" und bei der Polizeistation links abbiegen in Richtung Baan Nam Kaem.

Anreise ab Phuket Town:
Vom Bus-Terminal in Phuket Town verkehren stündlich Busse in Richtung Khao Lak und Takua Pa. Die Fahrtzeit in den Public Busses beträgt je nach Verkehrsaufkommen ca. 3 Stunden. Der Preis für das Ticket pro Person beläuft sich auf ca. 70-140 Baht. Der Bus hält in der Ortschaft Baan Bang Muang. Ab hier geht es mit dem Taxi weiter zum Pier.

  •       Bus Nr. 435 - Richtung Ranong
  •       Bus Nr. 436 - Richtung Takua Pa


Anreise ab Hotel in Phuket:
Hier bietet sich an, ein Ticket in einer der kleinen Reiseagenturen zu buchen, die sich überall in den Touristenzentren finden. Im Reisepreis ist ein Pick-Up-Service direkt vom Hotel enthalten. Mit dem Mini Bus geht es weiter bis zum Pier in Baan Nam Kaem.

Anreise ab Bangkok:

  • Die Anreise aus Bangkok per Flieger ist bis Phuket möglich. Die Gesellschaften Bangkok Airways und andere lokalen Airlines (PB Air, Thai AirAsia, NokAir, Thai-Airways u.a.) bedienen diese Strecke. Ab Phuket Airport kann man mit dem Taxi oder Mini Bus weiter bis Khao Lak fahren. Am Flughafen in Phuket sind die Transfer-Preise geregelt, dh., wenn man eine Fahrt bucht, dann zu einem ausgeschriebenen Festpreis!
  • Vom Southern Bus Terminal in Bangkok fahren täglich Busse in Richtung Khao Lak und Phuket. Der Fahrpreis liegt zwischen 500 und 900 Baht. Je nach Verkehr dauert die Fahrt zwischen 11 und 13 Stunden. Aufgrund der Klimatisierung wird es ziemlich kalt in den Bussen. Am besten nimmt man sich für die Fahrt einen warmen Pullover oder eine Jacke mit. Am Southern Busterminal in Bangkok gibt es 3 verschieden Busse:
  1. Standardbusse (orange) mit ca. 75-80 Sitzplätzen (280 THB = ca. 7.- EUR) (der Bus hält in verschiedenen Ortschaften)
  2. Aircon-Busse (blau) mit ca. 40 Sitzplätzen (600 TBH = ca. 15.- EUR)
  3. VIP-Busse (Aufschrift "VIP Bus 999") mit ca. 24 Sitzplätzen (895 THB = ca. 25.- EUR)

 

  • Khao Lak ist nicht an Thailands Schienennetz angebunden. Man kann aber mit dem Zug bis Surat Thani und von dort aus ca. 200 Km mit dem AC-"Phuket Bus" Nr. 465 weiter in Richtung Khao Lak und Takua Pa fahren. Die Fahrt kostet zwischen 80 THB / 130 THB und dauert je nach Verkehrslage rund 4 Stunden. In der Ortschaft Baan Bang Muang muss man auf ein Taxi umseigen und wird zum Pier in Baan Nam Kaem gebracht.

Anreise ab Koh Samui / Koh Phangan / Koh Tao:
Hier bietet sich an, ein Ticket in einer der kleinen Reiseagenturen zu buchen, die sich überall in den Touristenzentren finden. Im Reisepreis ist ein Pick-Up-Service direkt vom Hotel enthalten. Mit dem Mini Bus geht es weiter an den Pier und von dort aus mit dem Boot / Fähre nach Surat Thani. Von Surat Thani geht es mit dem Bus weiter bis an die "Bus Station" in Baan Bang Muang. Ab hier muss man ein Taxi nach Baan Nam Kaem nehmen.

Anreise ab Festland Tailand (z.B. Krabi, Phuket, Pattaya, Hua Hin):
Auch hier kann man wieder den Pick-Up-Service direkt vom Hotel buchen. Mit dem Mini Bus geht es weiter an den jeweiligen Busbahnhof und von dort aus mit einem größeren Bus bis an die "Bus Station" in Baan Bang Muang. Ab hier muss man ein Taxi nach Baan Nam Kaem nehmen.

Ebenfalls werden die Strecken Phuket - Khao Lak - Takua Pa und Krabi - Khao Lak - Takua Pa auch von öffentlichen Bussen bedient. Hier ist der Fahrpreis wesentlich günstiger, allerdings wird an vielen Haltestellen angehalten. Um nach Koh Kho Khao zu gelangen muss man in der Ortschaft Baan Bang Muang aussteigen. Ab hier geht es mit dem Taxi weiter zum Pier in Baan Nam Kaem.

Strände


Entlang der Westküste der Insel erstrecken sich die 4 bekanntesten Strände der Insel:

Pak Koh Beach - ganz im Süden der Insel gelegen und nur rund 3 km vom Pier entfernt. Hier befinden sich die meisten Unterkünfte, verschiedene Restaurants und Massage-Salons. Vorgelagert sind Pha Island und Kong E-Tan, beides Tauchgebiete zu denen Bootstouren unternommmen werden können.

Thung Tuk Beach - etwas weiter nördlich gelegen grenzt der Strand an den Chan Kaow Canal. Eine Landzunge zeigt hier in Richtung Pha Island. Zu dieser Insel können Ausflüge zum Schnorcheln und Tauchen unternommen werden. Einige der Unterkünfte haben sich auf Langzeit-Urlauber spezialisiert.

Bang Neang Beach - grenzt auf der anderen Seite an den Chan Kaow Canal an. 28 Meilen entfernt liegt die Insel Koh Tachai. Zu dieser Insel können Ausflüge zum Schnorcheln und Tauchen unternommen werden.

Nok Nah Beach - ganz im Norden der Insel gelegen. Im Meer liegt ein Boots-Wrack zu dem Tauchausflüge unternommen werden können. Die Surin Islands sind ca. 73 km entfernt. Auch hierhin können ausflüge zum Schnorcheln und Tauchen unternommen werden.

 

Ortschaften und Sehenswürdigkeiten


Die historische Seefahrer-Siedlung Thung Tuk mit Ausgrabungsorten. Der Ort war früher ein wichtiges Handelszentrum und gehörte zur thailändischen Seidenstraße. Teilweise kann man Umrisse alter Gebäude erkennen. Auf Informationstafeln kann man mehr über die Geschichte erfahren.

Im Norden der Insel befindet sich ein von der Natur überwuchertes, altes japanisches Flugfeld, ein Überbleibsel aus dem 2. Weltkrieg.

Die einzige größere Ortschaft befindet sich in der Nähe des Piers und entlang des Pak Koh Strandes.

Entlang der Insel befinden sich verschiedene Canals auf denen Kayak-Touren unternommen werden können. Im Norden der Insel am Wang Klong Resort können Kayak-Touren durch Mangroven-Gebiet unternommen werden.

Von den größeren Resorts werden Tagestouren zu unterschiedlichen Tauchgebieten angeboten (u.a. Surin, Similan und Tachai Island). Ganz im Norden und ganz im Süden der Insel befinden sich im Meer Boots-Wracks, zu denen Tauch-Touren unternommen werden können.

ATM - nahe des Piers (auf der Hauptstraße) befindet sich ein ATM-Geldautomat.

Tankstelle - diese befindet sich ebenfalls auf der Hauptstraße nahe des Piers

Impressionen